Wunde behandeln mit Manuka Honig und Wundflüssigkeit aufnehmen - Medical Honey zur Wundbehandlung

Direkt zum Seiteninhalt

Wunde behandeln mit Manuka Honig und Wundflüssigkeit aufnehmen


Eine Wunde mit Honig (medizinischer Manuka Honig) zu behandeln, ist stets empfehlenswert. Es kann nahezu jede Wunde mit dem antibakteriellen Medizinalhonig versorgt werden:

  • blutende Wunde (die Blutung sollte vorher gestillt werden bzw. sollte die Wunde nur noch sehr leicht bluten)

  • Abschürfungen, Kratzer, Schnittwunden

  • chronische Wunden

  • nässende Wunde

  • Verbrühungen und Verbrennungen

  • usw.


Wunde versorgen

Nachdem die Wunde gereinigt bzw. bei einer blutende Wunde die Blutung eingedämmt wurde, wird medizinischer Manukahonig direkt auf die Wunde aufgetragen. Die Honigschicht sollte ca. 2-3mm dick sein. Die Wunde anschließend mit einer nicht-klebenden sekundären Wundauflage abdecken und mit einer Mullbinde verbinden.


Nässende Wunde
Bei stark nässenden Wunden, die viel Wundflüssigkeit absondern, wird eine superabsorbierende Wundauflage auf die mit medizinischem Honig behandelte Wunde gelegt. Der Superabsorber bindet die Wundflüssigkeit im Inneren als Gel, wodurch die im Exsudat enthaltenen Bakterien nicht mehr in die Wunde zurückkönnen.

Wundflüssigkeit
Medizinischer Honig auf schwerwiegenden Wunden bewirkt in der Regel eine leicht erhöhte Produktion von Wundflüssigkeit, da die Bakterien und Keime aus der Wunde gespült werden. Diese natürliche Wundreinigung ist eine positive Wirkung des Wundhonigs medizinischer Manuka Honig.  

Medizinischer Manukahonig und Superabsorber zur Aufnahme der Wundflüssigkeit

Medizinischer Manuka Honig Salbe, Wundgel, fertige Verbände
Für großflächige, plane Wunden empfielt sich die Verwendung von "Medizinischer Honig Wundgel". Das Wundgel hat salbenartigen Charakter (Medizinischer Manuka Honig Salbe) und ist dickflüssig. Reiner Medizinischer Honig ist dagegen flüssiger, vor allem sobald er durch die Körpertemperatur erwärmt wird. Daher ist medizinischer Manukahonig für tiefe Wunden, schwer zugängliche Wunden oder Wunden mit Fistelgängen und Wundtaschen geeignet.

Alternativ zum Wundgel oder dem reinen Wundhonig gibt es auch fertige, sterile Wundverbände; hier ist medizinischer Manukahonig bereits im Verband enthalten.

Zurück zum Seiteninhalt